Enterprise Application Intergration

Unter Enterprise Application Intergration, kurz EAI, versteht man eine Applikationsplattform, die einen gesteuerten Datenaustausch zwischen verschiedenen technischen Systemen eines Unternehmens ermöglicht. Dabei handelt es sich in der Regel um unternehmenskritische Prozesse zentraler Komponenten wie Enterprise Applications (EA), Customer Relations Management (CRM), Supply Chain Management (SCM) und Business Intelligence (BI) bzw. Data Warehouse (DWH).

 

Nicht selten ist die Applikationslandschaft eines Unternehmens heterogen und besteht aus Standard-Produkten, Eigenentwicklungen, Online-Diensten, und Alt-Applikationen für die es keine Entwickler mehr gibt sowie Schnittstellen zu externen Partnern und Kunden. In den seltensten Fällen ist es möglich, und noch seltener zielführend, in jedem bestehenden System eine Schnittstelle zu jedem anderen System zu implementieren.

 

Um den Datenaustausch zwischen diesen Systemen trotzdem zu ermöglichen und globale Prozesse über Applikationen hinweg zu realisieren braucht es eine zentrale Komponente, die mit den einzelnen Applikationen ``spricht`` (und somit die spezifische Sprache dieses Systems erlernt). Die bestehenden Systeme sind dann bildlich gesehen sternförmig an diese zentrale Komponente angebunden.

 

Zentrale Aufgaben eines EAI Systems

  • Technische Schnittstellen zu jedem System eines Unternehmens herstellen (dies kann unter Mitwirkung des Systems passieren wenn Änderungen an diesem möglich sind, oder ausschließlich auf Basis bestehender Funktionalitäten)
  • Abbilden von Business Prozessen über Applikationsgrenzen hinweg
  • Konsoldieren möglicher Schnittstellen um die Komplexität überschaubar und die Änderung an bestehenden Systemen klein zu halten
  • Definieren klarer Schnittstellen an Systeme außerhalb des Unternehmens.
  • High-Level Reporting